Kunst trifft Kulinarisches

Es ist mittlerweile eine liebgewordene Tradition geworden, die Räume im Restaurant zur Prinzenbrücke als Galerie für junge Künstler aus den lokalen Schulen zur Verfügung zu stellen. Und auch für die jungen Künstler ist es ein Erlebnis, ihre Werke ausserhalb der Schulen einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren zu können. Wir freuen uns darauf, auch zukünftig weitere Austellungen in unseren Räumen erleben und geniessen dürfen.

20. März 2014

Ausstellung „Metropolis“ Architektur-Fantasien

Mit der Ausstellung „Metropolis“ präsentieren die Schülerinnen und Schüler des aktuellen Kunstkurses Q1 zusammen mit Ihrem Kunsterzieher Michael Rickert ihre Werke zur Thema Architektur-Fantasien. Inspiriert durch Arbeiten von bekannten goßen Künstlern wie Antoni Gaudi oder Friedensreich Hundertwasser fertigten die Schülerinnen und Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums rund 40 Gemälde in einer aufwendigen mehrschichtigen Lasurtechnik.

Zur Vernissage am 20. März 2014 begrüßte Hiltrups Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt die geladenen Gäste sowie die ausstellenden Künstler. Der Architekt Heinrich Kettler, Architektenkammer NRW führte die Gäste in das Thema Architektur ein und erklärte, das auch seine architektonische Kreativität durch Inspirationen aus den Arbeiten eines Friedensreich Hundertwasser geprägt sei. Michael Rickert würdigte die künstlerischen Aspekte der Werke seiner Schülerinnen und Schüler und gab noch einige erklärende Informationen zur verwendeten Lasurtechnik.

Begleitet von der musikalischen Untermalung durch Frank Bennemanns Klavierspiel und angebotenen kulinarischen Häppchen aus der Restaurantküche ließen sich die Gäste anschliessend von den ausgestellten Werken beeindrucken.

Die Westfälischen Nachrichten und die Münstersche Zeitung berichteten über die Vernissage.

13. Juni 2013

Ausstellung „Augen auf“

Mit der Ausstellung „Augen auf“ setzt das Restaurant zur Prinzenbrücke eine mittlerweile schon zur Tradition gewordene Reihe von Kunstausstellungen fort. Bereits zum vierten Male stellen Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums ihre Werke im Restaurant aus. Für das Thema „Augen auf“ ließen sich die jungen Künstler durch die, im Jahre 2011 im Bode-Museum in Berlin gezeigte Ausstellung „Gesichter der Renaissance“, inspirieren.

Begleitet von den Klavierklängen von Frank Bennemann, dessen musikalische Untermalung alle bisher im Restaurant zur Prinzenbrücke stattgefundenen Ausstellungseröffnungen begleitet hat, ließen sich die geladenen Gäste von den ausgestellten Werken der Schüler beindrucken.

Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt eröffnete mit einem Grußwort die Ausstellung und übergab dann für die Laudatio auf die jungen Künstler an deren Kunsterzieher Michael Rickert.

Die Westfälischen Nachrichten und die Münstersche Zeitung berichteten über die Vernissage. In den nächsten Wochen haben die Gäste und Besucher des Restaurants zur Prinzenbrücke noch die Möglichkeit, die ausgestellten Werke zu besichtigen.

19. April 2012

Ausstellung „Kein Stilles Leben“

Als gemeinsame Ausstellung des Lehrers und seiner Schüler und Schülerinnen präsentierte sich die Ausstellung „Kein Stilles Leben: MeisterSchüler - Schülermeister“. Der Künstler und Kunsterzieher Michael Rickert und seine Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12 des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums zeigten gemeinsam ihre Werke zum Thema Stllleben. Im Gegensatz zu seinen Schülern, die sich mit nahezu 100 kleinformatigen Bildern präsentierten, zeigte Michael Rickert eine großformatige, fast 4 Meter breite Arbeit, die auch nach Beendigung der Ausstellung einen dauerhaften Platz im Restaurant fand.

Die Vernissage am 19. April 2012 wurde von Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt eröffnet. Die geladenen Gäste, die sich aus den Künstlern nebst Familienangehörigen, Kollegen Rickerts aus dem Lehrerkollegium sowie Gästen aus Politik und Wirtschaft zusammensetzten, erhielten anschliessend von der Kunsthistorikerin Dr. Sabine Makein-Kirchner eine sachkundige und kurzweilige Einführung in die Ausstellung.

Berichte über die Vernissage und Ausstellung  wurden von den Westfälischen Nachrichten, der Münsterschen Zeitung, der Kaufen & Sparen sowie im Westfalium veröffentlicht.

3. Juni 2010

Ausstellung „Meisterschüler“

In der Ausstellung „Meisterschüler“ präsentierten Schüler und Schülerinnen der Jahrgangstufe 12 des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums sowie des Immanuel-Kant-Gymnasiums ihre Werke, mit denen sie sich an das, in der Malerei als besonders große Herausforderung geltende „Inkarnat“, die malerische Darstellung von menschlicher Haut,  heranwagten. So lobte der Künstler und Kunsterzieher Michael Rickert in seiner Laudatio dann auch besonders die große Leistung seiner Schüler. Neben den Bildern zum Thema „Inkarnat“ wurden auch noch weitere Exponate der Schüler mit dem Thema "Renaissance“ ausgestellt.

Über die Vernissage am 3. Juni 2010 berichteten die Westfälischen Nachrichten sowie die Münstersche Zeitung

25. September 2009

Ausstellung „VorOrt“

Im Rahmen einer großen Retrospektive, aufgeteilt auf vier Ausstellungorte in Hiltrup, eröffnete das Restaurant zur Prinzenbrücke am 25. September 2009 mit einer Vernissage die Ausstellung "VorOrt" des Münsteraner Künstlers und Kunsterziehers Michael Rickert. Ausgestellt waren Werke Rickerts aus den Jahren 1974 bis 1999 unter dem Titel „Malerei des 20. Jahrhunderts“. Dr. Christian Tölle, der Hiltruper Bezirksbürgermeister, eröffnete die Ausstellung mit ein paar Grußworten, gefolgt von  Dr. Joachim Stute, der die Gäste der Vernissage mit seiner Laudatio in die Kunst und Person Rickerts einführte.

Die Westfälischen Nachrichten berichteten über Vernissage und Ausstellung im Rahmen der aktuellen Berichterstattung sowie im Hiltruper, ebenso wie die Münstersche Zeitung.

Neben dem Restaurant zur Prinzenbrücke gab es zeitgleich drei weitere Ausstellungen Michael Rickerts. Gezeigt wurden im Hiltruper Museum Werke zum Thema Druckgrafiken und Fotografien, in der Galerie im Alten Dorf zum Thema Lithografien und Tuschearbeiten sowie im Hotel Krautkrämer zum Thema Malerei des 21. Jahrhunderts.

5. Februar 2009

Ausstellung „Räume Öffnen“

Unter dem Namen „Räume Öffnen“ eröffnete das Restaurant zur Prinzenbrücke am 5. Februar 2009 mit einer Vernissage die erste Kunstausstellung in den eigenen Räumen. Ausgestellt wurden Bilder und Skulpturen von Schülern des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums und des Immanuel-Kant-Gymnasiums. Eingeladen waren, neben den Künstlern selbst, deren Familienangehörige, Lehrer aus den beteiligten Schulen sowie Gäste aus Wirtschaft und Politik.

Der Schulleiter des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums Paul Thelosen eröffnete die Ausstellung bevor er an den Kollegen, Künstler und Kunsterzieher Michael Rickert übergab, der die Gäste in die Tiefe der Kunst der ausgestellten Exponate sowie in die fachliche Kompetenz der jungen Künstler einführte.

Die Westfälischen Nachrichten sowie die Münstersche Zeitung berichteten über die Vernissage. In den folgenden sechs Monaten konnten sich die Gäste und Besucher des Restaurants zur Prinzenbrücke an den Ausstellungsstücken der jungen Künstler erfreuen.